FAQs rund ums Laufen

Mein Laufpensum beschränkt sich im wesentlichen auf die Strecke zum Auto und zurück. Macht es da überhaupt Sinn, mich anzumelden?

Aber immer! Voraussetzung ist allerdings, dass Sie es wirklich wollen. Dann haben wir auch für Sie den richtigen Trainingsplan, der Ihnen in kleinen Schritten hilft, den Spaß an der Bewegung zu entdecken!

Ich bin beruflich und privat ziemlich eingespannt und kann nicht regelmäßig trainieren. Bringt das Training trotzdem was?

Auf jeden Fall! Bewegung baut Stress ab und macht Sie ausgeglichener. Ihren Trainingsplan können Sie flexibel an Ihren persönlichen Terminkalender anpassen – auch wenn Sie nur zweimal pro Woche Zeit fürs Training finden.

Werde ich persönlich betreut?

Sie bekommen einen individuellen Trainingsplan und werden per E-Mail kontinuierlich von uns betreut. Bei Bedarf können Sie jederzeit über E-Mail unseren Teilnehmerdienst kontaktieren.

Was kostet mich die Teilnahme am Programm?

„Laufend in Form“ ist ein kostenloses Angebot exklusiv für AOK-Versicherte.
An Ausrüstung benötigen Sie nur gute Laufschuhe und geeignete, atmungsaktive Trainingskleidung. Wer nordic-walken möchte, braucht dafür spezielle Stöcke.

Was genau ist eigentlich „Walking“?

Beim Walking wird das Gehen durch aktiven Einsatz der Arme unterstützt. Füße und Gelenke werden weniger beansprucht als beispielsweise beim Joggen.

Walking mit oder lieber ohne Stöcke?

Der Vorteil beim Walking ist, dass Sie keine Stöcke kaufen müssen. Andererseits werden beim Nordic Walking mehr Muskeln beansprucht, das Training ist intensiver.

Tipp: Machen Sie einfach einen Schnupperkurs für Nordic Walking mit, Stöcke können dort auch ausgeliehen werden. Dann können Sie immer noch entscheiden.

Ich möchte demnächst beim Halbmarathon mitmachen. Gibt es dafür ein spezielles Intensivprogramm?

Ja, neuerdings gibt es bei LiF auch Trainingspläne, mit denen Sie sich über zwölf Wochen gezielt auf einen Halbmarathon vorbereiten können. Voraussetzung dafür ist, dass Sie seit mindestens einem halben Jahr dreimal pro Woche laufen und ohne Mühe eine Stunde schaffen, auch mit Tempoeinheiten. Und natürlich müssten Sie sich für die Vorbereitung genügend Zeit freischaufeln können...
Wenn Sie noch nicht so weit sind, helfen wir Ihnen gern, Ihre Grundlagenausdauer zu verbessern, bis Sie Ihr Halbmarathon-Ziel in Angriff nehmen können.

 

Webmaster Seite drucken